Beauxhavre (Magierdorf in Südfrankreich)

Nach unten

Beauxhavre (Magierdorf in Südfrankreich)

Beitrag  Chantal Salter am Do Apr 23, 2009 11:04 pm



Das Haus der Moreaus

_________________
Meine aktiven Charaktere:
Erwachsene:Chantal Salter, Dorcas Meadowes, Lysander Scamander, Alastor Moody
Minichara:Mary Riddle, Fabienne Moreau, Evan Rosier, Teresa McKinnon
avatar
Chantal Salter

Geschlecht : Weiblich
Chara-Alter : 65
Gesinnung : gut
Gryffindor

Phönixorden
Anzahl der Beiträge : 451
Anmeldedatum : 12.09.08

Charakter der Figur
Beruf: ausgebildete Aurorin
Lehrerin für Verteidigung gegen die Dunklen Künste
Besonderheiten: kann dem Imperius-Fluch widerstehen
Altersstufe: Erwachsener

http://www.protego-horribilis.de

Nach oben Nach unten

Re: Beauxhavre (Magierdorf in Südfrankreich)

Beitrag  Fabienne Moreau am Mo Jun 01, 2009 9:05 am

Samstag, der 02.05.2022

Einstiegspost:
Fabienne und Pascal Moreau saßen gerade gemütlich am Frühstückstisch. Sie hatten ein freies Wochenende und unterhielten sich darüber, wie sie es verbringen sollten. Pascal sagte schließlich, dass er vorhätte, an diesem Samstag im Garten zu arbeiten. "Schließlich komme ich unter der Woche selten dazu", sagte er. "In Ordnung", stimmte Fabienne zu. "Dann werde ich den Nachmittag am Schreibtisch verbringen. Ich habe noch etwas liegen gebliebene Arbeit aus dem Ministerium mitgebracht, und außerdem sind noch die Briefe von den Kindern und von Maman zu beantworten. Morgen wollte ich nach Saintes-Maries hinübergehen und meine Verwandten besuchen. Falls sie auch Briefe für Maman haben, können sie mir die dann gleich mitgeben, dann kann ich Lucidor damit zu Maman zurückschicken. Kommst du mit?"

Pascal erwiderte nach kurzem Überlegen: "Gut, ich komme gerne mit." Pascal hatte die Muggel-Verwandten seiner Frau im Laufe der Jahre recht gut kennen gelernt. Er kam mit ihnen recht gut klar, obwohl sie doch in einer ganz anderen Welt lebten, auch wenn Les Saintes-Maries-de-la-Mer direkt an Beauxhavre grenzte.

Fabienne goss sich gerade Kaffee ein, als nacheinander zwei Eulen durch das Fenster der Wohnküche hereinflogen. Eine war die Eule, die den Moreaus täglich den "Courier de Jour" (ist in etwa das, was in England der Tagesprophet ist) brachte. Fabienne nahm die Zeitung entgegen, bezahlte die Eule und reichte die Zeitung ihrem Mann. Dann wandte sie sich der anderen Eule zu. Diese kam vom Ministerium, genau genommen vom Leiter der französischen Aurorenzentrale. "Was kann denn so wichtig sein, dass es nicht bis am Montag warten kann?" fragte Fabienne verwundert. Es hatte doch keine besonderen Vorkommnisse gegeben. In der Zaubererwelt war seit vielen Jahren Frieden. Fabienne öffnete schließlich den Brief. "Das gibt es doch gar nicht!" rief sie aus. "Stell dir vor, in England hat es wieder ein sehr sonderbares Vorkommnis gegeben. Du erinnerst dich doch an die Geschichte mit dem Klogeist in Hogwarts, der von einem Augenblick auf den anderen wieder lebendig geworden ist, nicht wahr?"

Nachdem Pascal bejaht hatte, fuhr Fabienne fort: "Bis heute hat niemand herausgefunden, warum Myrte Mandeville wieder lebt. Nach dem, was Maman berichtet, geht es ihr gut. Sie besucht den Unterricht in Hogwarts und wird während der Ferien bei meinem Cousin Ron und dessen Familie leben, da sie keine angehörigen hat. Aber stell dir vor: Vor drei Tagen ist eine Muggel-Familie, nachdem sie schon an die achtzig Jahre tot war, plötzlich quicklebendig in ihrem Heimatdorf Little Hangleton aufgetaucht. Es waren die Riddles, die Großeltern und der Vater von diesem Voldemort, der in England soviel Unheil angerichtet hat. Stell dir vor, sie wussten noch nicht einmal, dass sie ermordet worden waren und dass seitdem so lange Zeit vergangen ist. Sie waren in dem Glauben, sie wären nur für kurze Zeit ohnmächtig gewesen. Man hat ihnen jetzt ein paar Halbwahrheiten erzählt und bringt ihnen bei, mit der neuen Situation fertig zu werden."

Sie las weiter in dem Brief. Ihre Miene wurde leicht verärgert. "Mit dem freien Wochenende wird es nichts", sagte sie dann. "Ich habe den Auftrag bekommen, nach England zu reisen und dort mitzuhelfen, herauszufinden, was diese merkwürdigen Fälle bewirkt hat. Und vor allem, wer sie bewirkt hat. Das alles weist darauf hin, dass wieder ein mächtiger Schwarzmagier sein Unwesen treibt. Jedenfalls soll ich noch heute reisen."

Pascal Moreau sah auch nicht besonders erfreut aus über das, was seine Frau berichtete. Allerdings war es schon einige Male vorgekommen, dass Fabienne beruflich nach England reisen musste, da sie als gebürtige Engländerin sich dort natürlich perfekt verständigen konnte. "Wirst du wieder bei deiner Mutter wohnen?" fragte er. Fabienne bejahte. "Maman wird sich bestimmt freuen", antwortete sie. Dann frühstückte sie zunächst zu Ende. Anschließend schickte sie die Ministeriumseule mit der Nachricht zurück, dass sie am Nachmittag reisen würde. Man würde für sie dann einen Portschlüssel bereitstellen, der sie zum Haus ihrer Mutter in Ottery St.Mary bringen würde. Danach schrieb sie einen weiteren Brief an ihre Mutter, um ihr mitzuteilen, dass sie nach England kommen und in deren Haus wohnen würde. Danach begann sie ihre Sachen zu packen. Am Nachmittag verabschiedete sie sich dann von ihrem Mann, apparierte zunächst ins Ministerium und reiste von dort aus zum Haus ihrer Mutter.

tbc: Das Haus von Professor Salter

_________________
Meine aktiven Charaktere:
Erwachsene: Chantal Salter, Lysander Scamander, Dorcas Meadowes
Minicharas: Mary Riddle, Fabienne Moreau, Teresa McKinnon
Returner: Alastor Moody
avatar
Fabienne Moreau

Geschlecht : Weiblich
Chara-Alter : 43 Jahre
Gesinnung : gut
Ravenclaw

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 23.04.09

Charakter der Figur
Beruf: Aurorin (in Frankreich)
Besonderheiten:
Altersstufe: Erwachsener

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten