The Beginning of the End

Nach unten

The Beginning of the End

Beitrag  Regulus Black am Sa Mai 01, 2010 12:08 am

ANMERKUNG: Alle Gesuche hier haben auch genauere Pendants im Forum, die von unseren Usern geschrieben wurden. Ihr findet sie im Beginning of the End und solltet sie UNBEDINGT lesen, bevor ihr euch für ein Gesuch hier meldet. Ihr findet sie hier

Hallo, erstmal!

Vielleicht findet sich unter euren Reihen jemand, der auch bei uns das eine oder andere Gesuch übernehmen möchte.
Wir sind das Beginning of the End, ein Rumtreiberforum, das 1975 im 5. Jahr der Rumtreiber spielt.
Wir haben um die 80 aktive Charas, gespielt von 40 Usern.

Unser Team besteht derzeit aus drei Leuten, Alice, meiner Wenigkeit und Rhiannon Yaxley. Wir sind nett und wir beißen nicht, außer Rhias Remus bei Vollmond.
Uns gibt es schon seit Mai 2007, allerdings sind wir zwischendurch einmal umgezogen und haben einen Neustart gewagt (vor etwa einem Jahr).

Im Moment spielen wir am 15. Oktober 1975. Vor wenigen Wochen hat sich in Hogsmeade ein Mord an einer Schülerin ereignet, der noch immer ungeklärt ist. Derzeit ermitteln die Auroren im Fall Rebecca Oate, während die Todesser sich darauf vorbereiten, der Öffentlichkeit ihre Existenz mitzuteilen – womöglich werden sie die bevorstehende Quidditch-WM ausnutzen, um Chaos anzurichten? Doch auch vor dem Beginn der Tourniere macht sich die erstarkende Macht der Todesser bemerkbar: Immer wieder verschwinden Leute, Vermisste werden tot aufgefunden… Ja, selbst die Lehrer in Hogwarts scheinen ihres Lebens nicht mehr sicher zu sein.
Doch trotz diesen düsteren Ereignissen nimmt auch das Alltagsleben seinen Lauf. In Hogwarts trainiert die Quidditchmannschaft Gryffindor für das bevorstehende Match gegen Slytherin, während sich AGs wie der Chor und die Schulband auf den Halloweenball vorbereiten.
Auch die Wahlen für die kommende Legislaturperiode sind für den kommenden Samstag geplant, doch wer weiß, was in der Zwischenzeit noch passieren kann…

Spannend geht es auch weiter, mit einem Halloween-Ball und der Quidditch-WM, um nur einige unserer Plots zu nennen.

So, genug der Vorrede.

Nun, zu unseren Gesuchen!

Allgemein gesucht werden bei uns Todesser und Auroren (derzeit sehr plotwichtig) und andere Erwachsene. Hier eine Liste aller noch verfügbaren Todessernamen und mögliche Auroren. Auch Politiker werden nun verstärkt gesucht, damit die Wahlen nicht nur leere Zeitungsartikel bleiben, sondern auch aktiv unser Inplay beeinflussen.

  • Erfundene Todesser selbstverständlich


Folgende bekannte Todessernamen bzw. potentielle Todesser sind noch völlig frei:

  • Zabini
  • Nott
  • Crabbe
  • Goyle
  • Karkaroff
  • Gibbon
  • Mulciber
  • Bulstrode
  • Parkinson
  • Rowle
  • Selwynn
  • Travers
  • Wilkes
  • Greengrass
  • Norrington (s. Gesuch George Norrington; Informationen zur Familie gibt es gerne bei Interesse)
  • und wer euch sonst noch einfällt ;-)


Todesser, deren 'Namen' als Schüler bei uns bereits vergeben sind, von denen aber Väter, Brüder, Onkel oder entferntere Verwandte gespielt werden können:

  • Jugson – Vater als Todesser, ggf. entferntere Verwandte
  • Dolohow – Vater von Antonin
  • Rosier – Onkel von Evan oder entferntere Verwandte
  • Black – evtl. Cygnus oder entferntere Verwandte
  • Malfoy – evtl. Vater, entferntere Verwandte
  • Avery
  • MacNair



Erfundene Auroren sind sehr gern gesehen, an Buchcharakteren könnt ihr auch einbringen, wer euch einfälllt, z. B.

  • Fabian Prewett
  • Gideon Prewett
  • Henry Potter (Vater von James Potter, ebenfalls gesucht)
  • jeder, von dem er denkt, er oder sie könnte Auror gewesen sein


Speziellere Gesuche:


Nachdem die vorherige Lehrerin, Lynn Craven, wegen unangebrachten Anschauungsmaterialien (ein anscheinend echter Drache wurde mit in den Unterricht gebracht. Er stellte sich später als vergrößertes Spielzeug heraus) gefeuert wurde, suchen wir nun mitten im Schuljahr nach einem neuen Lehrer bzw. einer neuen Lehrerin für Pflege Magischer Geschöpfe (Ende September wurde Lynn gefeuert, ab da könnt ihr also Lehrer sein. Inplay befinden wir uns im Moment Mitte Oktober)


Auch ein Lehrer oder eine Lehrerin für Wahrsagen wird gesucht. Ob ihr tatsächlich hellseherische Fähigkeiten habt oder lediglich Scharlatanei betreibt (und eventuell selbst daran glaubt), ist euch freigestellt. Allerdings gibt es zwei Schülerinnen, die tatsächlich ein Talent für Vorhersagen haben.


Nachdem der vorherige Lehrer aus einer Laune heraus gekündigt hat (vielleicht wollte er auch den Rauswurf wegen Beziehungen zu einem Schüler vermeiden), sucht Professor Dumbledore nun händeringend einen neuen Lehrer für Arithmantik Ersatz, der Mitte Oktober nach Hogwarts kommen kann, um als Arithmantiklehrer zu unterrichten. Dies ist besonders wichtig, da der vorherige Lehrer auch eine UTZ-Klasse unterrichtet hat.


Die Lehrerin bzw. der Lehrer für Astronomie wird gesucht. Hier besteht auch die Möglichkeit Professor Sinistra zu spielen. Allerdings darf euer Charakter erst seit Beginn des Jahres 1971 Lehrer sein, da zuvor der mittlerweile verstorbene Vater eines Charakters Lehrer für Astronomie war.


Filius Flitwick wird gesucht, da wir den Unterricht oft ausspielen und dann natürlich auch einen Lehrer für Zauberkunst benötigen. Er wurde bereits als NPC gespielt, allerdings nur im Unterricht, so dass abgesehen von der Darstellung in den Büchern keine Vorgaben bestehen.


Minerva McGonagall, die strenge Hauslehrerin, stellvertretende Schulleiterin und Lehrerin für Verwandlung wird ebenfalls dringend gesucht. Sie wurde ebenfalls im Unterricht als NPC gespielt, allerdings so kurz, dass es keine wirklichen Auswirkungen auf ihre Charaktergestaltung haben sollte. Gerne dürfte ihr zeigen, dass hinter der strengen Fassade auch noch andere Charakterzüge stecken und die Lehrerin nach euren Vorstellungen mit Leben füllen. (Beziehungen zu Albus Dumbledore sind allerdings nicht möglich)


Was die freien Lehrposten angeht, so würden wir uns über männliche Lehrer sehr freuen, da die weiblichen Lehrerinnen doch stark in der Überzahl sind. Frauen sind allerdings auch willkommen.


Die Maulende Myrthe wird gesucht, denn der Poltergeist Peeves sehnt sich nach Gesellschaft. Er würde gerne mit Myrthe flirten, sie ärgern, etc… Sie sollte zum Zeitpunkt ihres Todes etwa 13 oder 14 gewesen sein… Ihr Charakter sollte dem im Buch weitgehend entsprechen, aber eigene Interpretationen sind durchaus erwünscht.


Nicholas de Mimsy-Porpington, vielleicht besser bekannt als der Fast Kopflose Nick wird gesucht, insbesondere von Peeves, denn der junge Poltergeist steht als Geistwesen derzeit doch etwas allein da.
Nick sollte eigentlich ein sehr netter und ausgeglichener Geist sein, der gerne den Erstklässlern mit Rat und Tat zur Seite steht. Allerdings hat er immer noch schwer mit Minderwertigkeitskomplexen zu kämpfen, da er eben nur fast kopflos ist, was ihn daran hindert an der Jagd der Kopflosen teilzunehmen. Ansonsten dürft ihr ihn frei interpretieren.
Es wäre schön, wenn Nick vielleicht eine leichte Sympathie für Peeves hätte (auch wenn er von ihm genervt ist) und ein wenig der Mentor des Poltergeistes war, insbesondere kurz nach dessem Tod,.


Peeves sucht nicht nur Nick, sondern auch den Blutigen Baron
Peeves sucht seine größte Angst – er fürchtet sich sehr vor ihm, da er seinem Mörder sehr ähnelt. Vielleicht sind sie entfernt verwandt, es könnte jedoch auch Zufall sein. Da Peeves das Aussehen des Mörders aber nicht festgelegt hat, habt ihr auch hierin immer noch freie Auswahl


Lizzie Turner wird gesucht. Das dunkelhäutige Mädchen ist die Exfreundin von Oliver Mackenzie. Sie ist 16 Jahre alt und damit ein Jahr älter als ihr Ex-Freund. Sie waren genau 22 Tage zusammen, da Lizzie danach genug hatte von Olivers ewiger Stammelei. Wie sich die Beziehung der beiden weiterentwickelt, soll erspielt werden.


Bester Freund/Stebbins für einen Ravenclaw in der fünften Klasse, denn der junge und schüchterne Oliver Mackenzie fühlt sich doch etwas einsam….
Der Gesuchte sollte der typische Ravenclaw sein, fleißig und strebsam. Ob er allerdings immer nur an die Schule denkt oder ansonsten 'gut drauf' ist, bleibt euch freigestellt. Olivermöchte nur, dass er nicht zu schüchtern und zurückhaltend ist, und ein ruhigerer Typ wäre ihm lieber. Auch das Avatar steht euch frei.


Lucy Bournemouth, 15/16 Jahre alt. Sie kann in jedem Haus sein, außer in Slytherin. Lucy sollte ein liebes Mädchen sein, das allerdings auch eine neugierige Ader hat. Ansonsten ist ihr Charakter weitgehend freigestellt. Gesucht wird sie von Todesserin Gemma White, bei der es sich um ihre ältere Schwester handelt. Lucy sollte von dieser Verwandtschaft jedoch noch nichts wissen. Vielleicht findest du es ja heraus?


Mike Wallet besucht zur Zeit die 6. Klasse, er ist ein Hufflepuff. Es handelt sich bei ihm um einen selbstbewussten und offenen Menschen mit einer Leidenschaft für Quidditch und Schach, bisher war er auch Hüter und Quidditchkapitän seines Hauses. Zum Ball sollte er mit der gleichaltrigen Hufflepuff Jewel Jensson gehen, die bestimmt auch gerne Auskunft darüber gibt, wie ihre Beziehung geplant war. Avatarperson war Alex Pettyfer.

Nach Absprache kann der alte Steckbrief womöglich übernommen werden. Interessenten können sich im Forum melden, das Passwort für den Account wird dann weitergegeben.

Ted Tonks, 6. Klasse, Hufflepuff. Er sollte schon eher fleißig, bemüht und tolerant sein. Vielleicht auch jemand, der der etwas quirligen Andromeda doch auch mal Kontra geben kann und eventuell sogar mehr oder weniger ihr Ruhepol ist. Spontaneität und Toleranz wären vielleicht auch nicht schlecht.
Das sind allerdings alles nur Vorschläge, wie ich mir den Charakter vorstellen könnte. Es wäre schön, wenn etwas davon übernommen werden würde, muss aber nicht unbedingt. Ansonsten steht euch der Charakter frei. Ted soll außerdem mit Andromeda zum anstehenden Halloweenball gehen.


Jezebel Mackenzie sucht einen hübschen Jungen. Hier seid ihr völlig frei in eurer Charaktergestaltung, es gibt nur zwei Bedingungen: euer Charakter sollte schwul oder bisexuell sein und Jonathan Rhys-Meyers als Avatar haben.


Außerdem sucht Jezzie auch noch einen gemeinen Fiesling, der Vorurteile gegenüber Homosexualität haben sollte und dementsprechend Jezebel schikaniert. Ob er ein Klassenkamerad des Siebtklässlers ist oder vielleicht in Hogwarts unterrichtet ist euch freigestellt.


Gilderoy Lockhart, 16 Jahre alt, wird von seinem Vater, Horace Slughorn gesucht. Allerdings soll Gilderoy ein uneheliches Kind sein, das noch nichts von seinem Vater weiß.
Gilderoy ist ein egoistischer und eher mittelmäßiger Schüler, der dank seines Charismas bei vielen Leuten punktet. Er stellt sich gerne in den Mittelpunkt und schätzt Unterstützung und Loyalität, jedoch nur ihm gegenüber. Er betrügt und lügt gerne, was er allerdings geschickt vertuschen kann.


Fitzwilliam Fool sollte ein eher typischer Gryffindor sein mit Hang zum Übermut. Er kann gerne ein wenig überdreht sein, auf jeden Fall aber mutig und vielleicht auch ein wenig naiv - schließlich ist er noch jung. Er kommt aus einer Muggelfamilie, in der einzig er und seine große Schwester magische Fähigkeiten haben - die ältere Schwester der beiden ist ein Muggel.
Fitzwilliam sollte gegenüber seiner älteren Schwester eine Art Beschützerinstinkt haben, den Amber irgendwie süß findet, da Fitzy schließlich ihr jüngerer Bruder ist. Er sollte ihr auf jeden Fall beistehen, sollte sich jemand über ihre (angeblichen?) hellseherischen Fähigkeiten lustig machen und ihren Prophezeiungen auch Glauben schenken - größtenteils jedenfalls.
Fitz wurde zwar bereits gespielt, aber da er nur sehr kurz im Inplay war, gibt es da eigentlich nicht viel zu beachten, außer dass er ein kurzes Gespräch mit dem Ballpartner seiner Schwester geführt hat.


Parminder Patil ist die kleine Schwester von Chandra/Raj/indischer Name, der euch besser gefällt Patil, der später einmal der Vater der Patil-Zwillinge werden wird. Bereits ihre Eltern sind in Großbritannien geboren und aufgewachsen, die Großeltern jedoch kamen in ihrer Jugend nach Großbritannien, das damals noch das "Mutterland" eines gigantischen Empires war und unter dessen Oberherrschaft Indien, das Herkunftsland der Patils, stand.
Parminder ist in der englischen Gesellschaft aufgewachsen und sieht sich selbst wahrscheinlich eher als britisch an, doch sie ist sich ihrer indischen Herkunft sehr bewusst und zum Teil auch stolz auf ihre Andersartigkeit. In der Familie sollten indische Bräuche und indische Zaubersprüche noch praktiziert sind. Besonders die Großeltern sollten noch sehr in ihrer indischen Heimat verwurzelt sein und Parminders Auftreten mit Stirnrunzeln betrachten.
Parminder sollte nämlich ein sehr aufgewecktes Mädchen sein, das sehr selbstbewusst ist und es liebt Rätsel zu lösen - auch wenn sie sich dadurch selbst in Gefahr bringt.


Cassiopeia Avery ist ein liebreizendes Mädchen, was nicht ganz in die Familie passt. Sie legt weniger großen Wert auf die Reinheit des Blutes, allerdings wird das von den Eltern noch nicht als schlimm angesehen. Sie versuchen sie noch dazu zu erziehen, die wahren Geflogenheiten der Reinblüter anzunehmen, denn noch denken sie voller Hoffnung daran, dass sie ihre Tochter später als reinblütige Ehefrau den Stand der Familie in der Gesellschaft wahren kann. Der jüngste Spross der Averys wirkt oft naiv, ist allerdings sehr intelligent. Sie ist freundlich und aufgeschlossen und doch in einigen Teilen eher das Gegenteil ihres großen Bruders. Daher ist sie auch in das Haus des Adlers gekommen, was für die Familie eher untypisch war.
Für das Gesuch ist es wichtig zu wissen, dass Cassiopeia und Ilias nicht die einzigen Kinder der Mutter sind. Die beiden haben noch eine Halbschwester, von der Cassiopeia noch nichts weiß. Ilias weiß davon erst seit kurzem, es kann also passieren, dass Cassiopeia damit noch eine mehr oder weniger tolle Überraschung erleben könnte.



Eric Dolohow wird von seinem Sohn Antonin gesucht. Eric kommt aus Russland, lebt allerdings mittlerweile in London. Er ist ein recht engagierter Todesser. Noch immer trauert er um seine Frau, die bei der Geburt ihres Sohnes ums Leben gekommen ist.


Lucifer Rosier ist 46 bis 49 Jahre alt und der Onkel von Evan Rosier. Er ist unverheiratet und lebt in London. Auch er ist ein engagierter Todesser, über den sich nicht nur sein Neffe, sondern auch unser Lord Voldemort freuen würden.


James Potter sucht seinen Vater Henry Potter, der Abteilungsleiter der Aurorenabteilung ist. Er wurde bereits kurz als NPC gespielt, viel ist jedoch nicht zu beachten. Henry sollte jedoch alt genug sein, um bereits diese wichtige Position einzunehmen und einen 15jährigen Sohn zu haben. Auch die Sekretärin Elizabeth Mackenzie würde sich über ihren derzeitigen Arbeitgeber freuen.


Artemis Potter sollte eine aktive und selbstbewusste Frau sein, die nicht von anderen abhängig ist. Allerdings sollte sie trotzdem ihren einzigen Sohn sehr verhätschelt haben.
Sie ist Redakteurin beim Tagespropheten, der Bereich ist mir weitgehend egal, jedoch sollte es sich nicht um Sport und auch nicht um Mode oder ähnliches handeln. Am besten wäre wohl Literatur, Nachrichten oder Feuilleton.
Gesucht wird sie nicht nur von ihrem Sohn, sondern auch von Elizabeth Mackenzie, die sich als Journalistin beim Tagespropheten beworben hat und in Artemis gerne ihre neue Chefin sähe.


Matthew Mackenzie sucht einen angehenden Auror, er sollte also am Beginn seiner Karriere als Auror stehen. Ob er eine reine Ausbildung oder eine Ausbildung mit begleitendem Studium der Verteidigung gegen Dunkle Künste hinter sich hat, ist freigestellt, da bei uns beide Optionen möglich sind.
Er könnte auch noch mitten in der Ausbildung stecken und Matthew als Mentor haben. (dann müsste er allerdings etwas jünger als 22 sein).
Der Charakter ist euch weitgehend freigestellt. Matthew fände es schön, wenn er sehr korrekt wäre – sprich: immer in sehr ordentlichen und angemessenen Roben zur Arbeit kommt, alles sehr pflichtgetreu erledigt, etc. Schön wäre es, wenn er guten Kaffee macht. Wenn ihr euch am Charakter Ianto Jones aus Torchwood orientieren wollt, haben wir da bestimmt nichts dagegen, aber ihr müsst nicht.
Beim Avatar muss es sich um Gareth David-Lloyd handeln.


Außerdem sucht Matthew noch zwei Auroren aus seinem Team zur Vorbereitung und Durchführung der Sicherheitsvorkehrungen während der bevorstehenden Quidditch-WM. Dabei sollte die Aurorin wenn möglich Gillian Anderson zum Avatar haben, der Auror David Duchovny.


Auch der 53-jährige Auror Harfang Longbottom wird gesucht und das sowohl von seinem besten Freund, Alastor Moody, als auch von seinem Sohn Frank.


Dorcas Meadowes sucht ihren Ex-Freund und ihre große Liebe. Mister X ist Dorcas Exbeziehung, ihr bisher einziger Freund und derjenige, der es geschafft hat, dass sie sich so entwickelt hat, wie sie nun ist. Sie hat eine Fassade aufgebaut und scheint gefühlskalt geworden zu sein. Dies resultierte daher, dass sie Mister X damals mit einem anderen Mädchen erwischt hatte und so das Vertrauen vor allem in die Männerwelt vollkommen verloren hat.
Nun sollten die beiden durch einen Zufall wieder aufeinander treffen und man sollte sehen, in welche Richtung es sich entwickelt. Ich stelle es mir so vor, dass Dorcas nie aufgehört hat ihn zu lieben und sie völlig aus der Bahn geworden wird, wenn die beiden aufeinander treffen. Allerdings hasst sie ihn mittlerweile auch und die beiden könnten sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen.


Carlisle MacRowan, der 60jährige Verkäufer im Schreibwarenladen von Hogsmeade, wird gesucht. Carlisle ist ein gutmütiger, älterer Mann, der vielleicht etwas zu naiv ist, was die Umtriebe der neuen Partei, der TWP angeht. Er wurde als NPC in einer kurzen Szene bereits gespielt, ansonsten ist sein Charakter aber weitgehend freigestellt.


Emmeline Vance such ihren ‚geheimen’ Freund, Kingsley Shacklebolt Emmeline und Kingsley sind zusammen, halten ihre Beziehung jedoch geheim. Vermutlich wissen nur Emmelines Freundin Dorcas und Henry Potter davon. Alastor Moody vermutet vermutlich etwas.
Außerdem suchen die Auroren noch Verstärkung im Kampf gegen
das Böse und die Todesser suchen einen weiteren Feind


Arthur Weasley wird gesucht. Er ist ein sehr freundlicher und liebenswerter Zeitgenosse, doch er kann einem mit seiner geradezu grenzenlose Begeisterung für alles, was mit Muggeln zu tun hat, durchaus auf die Nerven gehen. Überhaupt gehört Begeisterungsfähigkeit zu seinen wohl prägendsten Eigenschaften. Auch können wir es uns gut vorstellen, dass der junge Zauberer etwas zerstreut und vielleicht ein wenig ungeschickt auftritt.
Weitere Eigenschaften würden wir gerne dem jeweiligen Spieler überlassen. Für Spieleinbindung wäre gesorgt, da wir mehrere im Ministerium arbeitende Auroren aufzuweisen haben – eventuell könnte Arthur auch zu den Gründungsmitgliedern des Ordens des Phönix gehören, denn die Gründung ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.


Seine Frau Molly Weasley wird ebenfalls gesucht. Sie ist eine durchaus resolute Persönlichkeit, die jedoch ganz in ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter aufgeht. Dabei ist sie keineswegs ein zurückhaltendes Frauchen, sondern weiß sich durchaus durchzusetzen. Sie ist temperamentvoll und kann auch mal angsteinflößend sein, besonders wenn ihr Ehemann oder einer ihrer beiden Söhne Unsinn angestellt haben.
Ob sie bereits mit Percy schwanger ist, entscheidet ihr. Ebenso dürft ihr entscheiden, wie sie mit der ständig wachsenden Gefahr durch gewisse Reinblutfanatiker umgeht.


Fabian Prewett ist der jüngere Bruder von Molly. Er ist Auror geworden, weil er die Gesellschaft vor Verbrechen schützen will. Er ist eher gelassen und sieht die Dinge mit einer großen inneren Ruhe. Sehr wahrscheinlich wird er zu den Gründungsmitgliedern des Phönixordens gehören.


Gideon Prewett ist seinem Bruder sehr ähnlich, was nicht weiter verwunderlich ist, da es sich bei den beiden um Zwillinge handelt. Beide stehen sich sehr nahe. Allerdings ist Gideon etwas verwegener als sein Bruder und neigt eher zu unüberlegtem Handeln.


Bill Weasley ist ein aufgewecktes Kerlchen und wohl eher von der frechen Sorte. Er mag es schon jetzt nicht, wenn seine Mutter ihn zügelt und ihm sagt, was er anziehen soll. Manche würden sagen, dass er ein ungezogener Fünfjähriger ist, aber er hat seine Eltern dennoch lieb und hört allein deshalb hin und wieder doch auf das, was sie sagen.


Charlie Weasley ist insgesamt ein ruhigeres Kind als sein älterer Bruder Bill, doch auch er neigt zum Wagemut und zur Abenteuerlust. Er liebt Tiere und hätte am liebsten einen Stall voller Haustiere, was seine Eltern sich jedoch nicht leisten können. Stattdessen bringt er häufiger Spinnen, Würmer und Kröten heim.

Anmerkung: Für die beiden Kinder gilt die Mindestlänge beim Lebenslauf natürlich nicht.


Adalbert Goyle ist noch aktiv in der Politik beteiligt – er ist zwar nicht mehr ganz jung, aber noch sehr von seinen Idealen – denen der Reinblutideologie überzeugt. Es wäre gut, wenn es sich bei Adalbert um einen echten Hardliner handeln würde, der wortwörtlich alles tun würde, um die Reinhaltung des magischen Blutes zu garantieren, auch wenn Gewaltanwendung notwendig wird.



Jonathan Jugson ist ein intoleranter Fiesling. Seine Meinung zu Frauen ist klar definiert, sie gehören bei ihm ins Haus, möglichst in die Küche und kümmern sich um die Familie und Kindererziehung. Von seinen Töchtern sollte er möglichst genauso wenig halten, der Älteren allerdings einige Freiräume lassen. Er sollte das männliche Geschlecht bevorzugen, was man in der Beziehung zu seinem Sohn sehen sollte. Für ihn sollte das wichtigste wirklich der Stammhalter sein und vor allem die Reinblutideologie. Er sollte Muggel und Halbblüter hassen. Außerdem habe ich ihn in Cassandras Steckbrief als gewalttätig, vor allem seiner Tochter gegenüber beschrieben.


Der Wildhüter von Hogwarts sollte bereits ein älterer Mann sein, der demnächst in Ruhestand gehen will. Genau dies möchte unser Hagrid nämlich ausspielen – er will dann den Posten des ehemaligen Wildhüters einnehmen.
Ihr könnt diesen Charakter als Kurzzeitcharakter spielen (eben bis zum Ruhestand) oder aber ihr sucht euch nach eurem Abtreten als Wildhüter eine andere Beschäftigung, vielleicht als Geschäftsbesitzter in Hogsmeade?




George Norrington ist ein strenger Mann, der von der Reinblutideologie voll und ganz überzeugt ist. Er hält Lord Voldemort für einen Aufstreber und Fanatiker, ist aber dennoch den Todessern beigetreten, da er findet, dass der Dunkle Lord zumindest die richtigen Ideale vertritt und sein radikales Auftreten vielleicht dabei helfen kann, sie durchzusetzen. Er ist sich wohl nicht ganz bewusst, dass als Todesser auch das Töten und Foltern von ihm verlangt wird oder hat sich damit noch nicht auseinander gesetzt.
Gegenüber anderen Reinblütern sollte er jedoch freundlich und jovial auftreten, alles in allem ein angenehmer Zeitgenosse sein.
George gehört einer sehr wohlhabenden reinblütigen Familie an und müsste eigentlich nicht arbeiten, jedoch engagiert er sich sehr in der Politik. Er war bis vor kurzem Mitglied der konservativen Purebloods, ist allerdings mittlerweile der True Wizard’s Party beigetreten und damit auch Todesser geworden.


Walden MacNair steht voll und ganz auf die reinblütigen Traditionen – entgegen der Meinung seiner kleinen Schwester hält er diese für sehr sinnig. Er hat den Beruf des Henkers gelernt. Er sollte zwar für das Ministerium arbeiten, allerdings eher auf der Seite der sich gerade formierenden Todesser stehen.
Ich selbst fände es ganz schön, wenn Walden homosexuell wäre, aber nicht zu dieser Tatsache steht, diese sogar noch zu verstecken versucht, indem er genau diesen Menschen versucht das Leben zur Hölle zu machen. Ich lasse dahingehend aber durchaus mit mir verhandeln, es ist also kein Muss.
Sollte diese letzte Eigenschaft angenommen werden, besteht auch die Möglichkeit, dass MacNair schon eine derart unangenehme Begegnung mit einem der bestehenden Charaktere gehabt hat - Jezebel Mackenzie, derzeit 17 Jahre alt, ist offen homosexuell, und ich könnte mir vorstellen, dass der vier Jahre ältere Walden den damals dreizehnjährigen vielleicht mal verprügelt hat, als dieser sich seiner Homosexualität bewusst wurde und sein Coming Out hatte - besonders positiv wäre die Beziehung natürlich nicht.


Elphias Doge, der beste Freund von Albus Dumbledore und Buchladenbesitzer in Hogsmeade, wird gesucht. Er ist alles in allem ein netter, alter Mann, jedoch ist er vehement gegen die TWP – die True Wizard’s Party oder Trollwutpartei, wie sie manche nennen – eingestellt. Avatarvorschlag wäre Donald Sutherland im Film Pride and Prejudice.


Ana McKinnon, Mutter von Marlene McKinnon wird gesucht. Eigentlich hatte sich Marlene mit Ana immer sehr gut verstanden, auch wenn diese nicht viel Zeit für ihre Tochter hatte. Nach Daniels Tod veränderte sich dies für eine kurze Zeit, da Ana sich um Marlene sorgte, wie eine Glucke um ihr Ei. Marlene begehrte gegen ihre Mutter auf und in dieser Zeit gab es viel Streit. Inzwischen hat Ana sich aber wieder beruhigt und unterstützt ihre Tochter, wo sie kann. Sie ist eher so etwas wie eine große Schwester.
Beim Charakter habt ihr freie Hand, man sollte nur über ihre Herkunft wissen, dass sie Einzelkind ist und aus dem höchsten Norden Norwegens kommt, aber in Finnland zur Schule gegangen ist. – Ihre Eltern sind beide Muggel.


Leah Amelie McKinnon, Marlenes Großcousine, wird ebenfalls gesucht. Leah ist Marlenes Großcousine, jedoch kennen sie sich nicht. In der kurzen Zeit, in der sie beide Hogwarts waren, haben sie nie miteinander gesprochen. Jetzt erhält Leah den Auftrag aus den Hogsmeade über die Quidditch-Weltmeisterschaft zu berichten, wo sie Marlene kennen lernt. Zunächst verstehen sie sich einfach nur gut und finden dann zufällig heraus, dass sie miteinander verwandt sind.
Ich stelle mir Leah lustig und lebensfroh vor. Sie ist optimistisch, meistens gut gelaunt und für fast jeden Sapß zu haben. – Das sollte zumindest eine Seite ihres Charakters sein.





Die genauen Gesuche findet ihr, ebenso wie die vergebenen Avatare und ähnliche Listen, [url= http://rumtreiber.adoforum.net/wanted-unwanted-f8/]hier[/url]
avatar
Regulus Black

Geschlecht : Männlich
Chara-Alter : 17
Gesinnung : gut
Slytherin

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 29.07.09

Charakter der Figur
Beruf: -
Besonderheiten: -
Altersstufe: 7. Klasse

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten